Warum nutzt Politik zum Anfassen e.V. eine Gratiswebsite?!


Wir wollen Euch zeigen, dass man auch ohne Bugdet eine tolle Internet-Präsenz haben kann, die ganz einfach und ohne Programmierkenntnis zu erstellen ist. Als Träger der Politischen Bildung, der viel mit öffentlichen Geldern arbeitet, stecken wir 1. lieber jeden Euro in neue Projekte und finden 2.: Das kannst Du auch! Sei kreativ und zeig uns Deine Seite bei Jimdo!

 

Werben Sie für die Wahl

Am 11. September ist Kommunalwahl. Und Du kannst mithelfen, dass möglichst viele Menschen ab 16 Jahren zur Wahl gehen!

 

WIe das geht? Ganz einfach: Erstelle eine Seite oder ein Profil bei Facebook, um damit für die Wahl selbst zu werben. Mach diese Seite oder das Profil bekannt. 

 

Nach einer „Ersten Hochrechnung“ am 1. September erhält die Gruppe mit den meisten Fans/ Freunden Unterstützung bei der Produktion eines Werbe-Videos.

 

Über den finalen Sieger entscheidet das „Amtliche Endergebnis“ am Sonntag

der Wahl, dem 11. September 2011 um Punkt 18 Uhr. Die Seiten/die Profile, die bis dahin die meisten Unterstützer gewinnen konnten, sind Sieger der Kampagne 2011 und bekommen tolle Preise!

 

Die Kampagne 2011 ist ein Angebot, das nicht nur für die Wahlbeteiligung am Stichtag wirbt, sondern den Teilnehmern bereits in der Projektarbeit kontinuierlich die Themen Wahl sowie Kommunalpolitik näher bringt. Durch die Arbeit im sozialen Netzwerk „Facebook“ lernen nicht nur die Teilnehmenden selbst, sondern wirken gleichzeitig als Multiplikatoren, um das Thema Kommunalwahl auch auf die Bildschirme und in die Köpfe zahlreicher anderer Jugendlicher zu transportieren.


  • Mitmachen bei der Kampagne 2011 können Gruppen aus den unterschiedlichsten Einrichtungen (Schulen, Jugendzentren, Jugendgruppen …).
  • Mimachen kann jeder, egal ob wahberechtigt oder nicht, der für die Kommunalwahl werben will!
  • Jede Teilnehmergruppe gestaltet entweder eine Seite oder ein Profil auf Facebook, um für die Kommunalwahl zu werben.
  • Die Aufgabe besteht darin, über diese Plattform zu kommunizieren, sie spannend und informativ zu gestalten und auf diese Weise so viele Fans und Freunde wie möglich dafür zu werben. Das kann durch Fotos oder Videos, spannende Diskussionen oder lustige Posts oder einfach durch die „Netzwerk-Macht“ der gesamten Klassen passieren.
  • Registrieren Sie ihre Seite hier auf der Projekt-Homepage und sehen Sie, was die anderen Gruppen für Ideen haben.
  • Das Ganze dauert zunächst nur eine Doppelstunde zur Projektvorstellung. Den Rest können die Schülerinnen und Schüler zu Hause erledigen. Nutzen Sie freie Zeiten zwischendurch, um Ideen für die Seite zu sammeln und Aufgaben zu verteilen!


Die erstellten Seiten/Profile werden am Wahltag dazu genutzt, um einen „Wählen gehen – Aufruf“ an alle Fans und Freunde zu versenden.

 

Neben dem Spaß und der mit dem Wettbewerb verbundenen Herausforderung bietet sich das Projekt wunderbar an, um z.B. im Kontext schulischer Lehrpläne das Thema „Lokale Demokratie“ einmal etwas anders - dafür aber aktiv und praxisnah - zu behandeln. Über die Politik hinaus können dabei ebenfalls Aspekte der Medienkompetenz erarbeitet werden.

 

Eine ausführliche Aufstellung didaktischer Arbeitsmöglichkeiten finden Sie in unserem Handbuch. Für alle, die mit Facebook noch nicht so vertraut sind, hält dieses eine kleine Einführung in dessen Benutzung bereit.

 

Handbuch für die Kampagne 2011 mit Anleitungen und Ideen für den Unterricht
Wie richte ich eine Seite bei Facebook ein? Welche Fragen kann ich anhand der Kampagne 2011 im Unterricht behandeln? Alles hier im Handbuch!
Handbuch Kampagne 2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB